Soleverneblung

Unser moderner Ultraschallvernebeler sorgt für eine noch effektivere Linderung und mehr Wohlbefinden. Er hat eine medizinische Zulassung und arbeitet mit einem Ultraschallschwinger, der über die Kontaktflüssigkeit im Schallkopf die Flüssigkeit in der Verneblerkammer in kleinste Aerosolpartikel zerstäubt. Es entsteht ein samtfeiner und trockener Nebel, der durch einen gefilterten Luftstrom in die Salzgrotte geleitet wird. Entspannen Sie auf bequemen Liegen in unserer Salzgrotte und atmen Sie sich frei.

 

Über Salz

In unserer Salzgrotte befindet sich etwa 14 Tonnen Natur- und Kristallsalz. Zum Bau verwendeten wir verschiedene Salzsorten: Kristallsalz aus Pakistan, Totes Meer Salz und andere importierten Salzsorten.

Salz ist seit alters her ein vielseitiger Helfer für Ihr Wohlbefinden. Schon in der Antike erkannte man das Salz als probates Heilmittel. Der älteste medizinische Bericht geht zurück ins 3. Jahrhundert v. Chr. und stammt aus Ägypten. Einige Jahrhunderte später zur Zeit tauchte Salz in der griechischen Medizin auf (bei Übelkeit, Milzerkrankungen, Geschwüren, Abführmitteln, Bissen, Warzen, Blutergüssen, Nervenleiden, als Gurgelmittel, schleimlösend, etc). Im Mittelalter wurde das Salz von den Ärzten meist in Kombination mit anderen Bestandteilen wie Honig verschrieben, u. a. von Hildegard von Bingen. Später wurden von Paracelsus Solebäder gegen Hautkrankheiten empfohlen. 

Im 16. Jahrhundert wurden unterschiedliche Salzarten in Apotheken verkauft und Hahnemann listet verschiedene Salzsorten auf. Im 18. Jahrhundert wurde es bei Blutarmut und Kopfschmerzen eingesetzt. Im 19. Jahrhundert ließ die Heilwirkung, die der Sole zugesprochen wurde zahlreiche Bäder (Trinkkuren) aufblühen.

 

Naturkristallsalz bietet eine Vielzahl an Mineralien und Spurenelementen, die dem Körper in verschiedenster Weise dienen. Gerade bei Hautkrankheiten wie Schuppenflechte, Neurodermitis, etc. werden Solebehandlungen seit über 100 Jahre zur Therapie eingesetzt. Aber auch bei Erkrankungen der Atemwege, des Verdauungstraktes oder Stoffwechselerkrankungen führen Behandlungen mit Natursalz zu guten Erfolgen.

 

Die Anwendungsgebiete von Natursalz finden sich nicht nur im Bereich der Therapie sondern auch der Hygiene und ebenso als Nahrungsergänzung hat es an Bedeutung gewonnen. Das Gleichgewicht des Wasserhaushaltes wird durch die regelmäßige Aufnahme von Wasser, kaliumreichem Obst und Gemüse, das auch zu einem Teil den Vitaminbedarf des Körpers deckt, und natürlichem Salz erreicht. Natürliches Salz ist außerdem ein starkes Anti-Stress-Mittel. Weiterhin ist es bei der Regulierung des Blutdruckes hilfreich und auch die Nieren sind dankbar, denn sie benötigen dringend Salz; um Übersäuerung abzubauen und mit dem Urin auszuscheiden. Speziell bei Rheumatikern ist diese Problematik ganz besonders entscheidend.