Lage der Salzgrotte

Im März 2012 eröffneten wir in den Postarkaden Haselmühl / Kümmersbruck die Vilstalgrotte
Mit viel Mühe und handwerklichen Geschick entstand nach ca. zwei Monaten Bauzeit eine kleine Oase der Ruhe und Entspannung. 

Die Postarkaden befinden sich im Zentrum der Gemeinde und das schöne Gebäude ist mittlerweile auch in Amberg und der ganzen Region als Gesundheits- und Dienstleistungszentrum bekannt.
Die Salzgrotte wurde nach dem Stil einer echten Grotte im Kellergeschoss integriert. 
Auf der Rückseite des Gebäudes wurde ein eigener Zugang direkt zur Salzgrotte geschaffen. Sie können die Salzgrotte aber auch über den Haupteingang mit dem Fahrstuhl erreichen. 
Auf der Vilstalstraße, befindet sich direkt neben dem Gebäude die Einfahrt zum kostenlosem Großparkplatz. 

Immer ausreichend kostenlose Parkplätze vorhanden!

Eigener Eingang zur Salzgrotte Bushaltestelle direkt vor dem Gebäude (Alle Richtungen)

 

 

Kümmersbruck

Kümmersbruck ist eine Gemeinde im Oberpfälzer Landkreis Amberg-Sulzbach und eine Stadtrandgemeinde, südlich der Stadt Amberg. In Kümmersbruck haben sich viele Betriebe aus allen Branchen angesiedelt. Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistungsgewerbe sind vor Ort. Die Gemeinde Kümmersbruck hat zehn amtlich benannte Ortsteile:

  • Engelsdorf
  • Gärmersdorf
  • Haidweiher
  • Haselmühl
  • Köfering
  • Kümmersbruck
  • Lengenfeld
  • Moos
  • Penkhof
  • Theuern

Insgesamt ca. 9900 Einwohner.
 
Kümmersbruck liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Stadt Amberg. Entlang der Vils verläuft auf der früheren Bahntrasse der gut ausgebaute 5-Flüsse-Radweg, an dem auch die Vilstalgrotte zu einem Besuch einlädt. Lange Wanderungen auf stillen Wegen und Skilanglauf im Wiesental gönnen Ihnen erholsame Stunden in der Natur. In Kümmersbruck können Sie sich beim Reiten, Tennisspielen oder im Hallenbad vergnügen. Das ehemalige Hammerschloss im Ortsteil Theuern ist ein Glanzpunkt, den Sie nicht versäumen sollten: Früher Herrensitz der Hammerherren und heute ein international anerkanntes Bergbau- und Industriemuseum und Kulturschloss. Vielseitig ist das Freizeitangebot im Vilstal und Hirschwald. Wer die Natur so richtig genießen will, kann sie mit allen Sinnen zu Fuß, mit Rad, Pferd oder im Boot erleben. Von schnell bis langsam. Von gesellig bis meditativ. Von sportlich bis gemütlich: wirklich für jeden ist das passende dabei. Zum Wandern oder auch zum Spazierengehen laden viele Wege ein. Im Naturpark verlaufen große überregionale Wanderwege und viele kleinere Strecken und Runden in den einzelnen Gemeinden.